Länderjugendlager Küste in Putlos  

Vom 22. bis 25. Mai 2015 fand auf dem Truppenübungsplatz Putlos das Länderjugendlager der THW-Jugend Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein statt. Kurz gesagt: „Länderjugendlager LV Küste“.
Unter den mehr als 600 Teilnehmern war natürlich auch die THW-Jugend Hamburg-Nord vertreten. In diesem Jahr hatten wir auch Gäste in unserem Zelt, drei Junghelferinnen aus dem Ortsverband Bad Doberan mit einem Betreuer.

Wir fuhren versetzt um 15 Uhr und 17 Uhr in Hamburg ab, erreichten aber aufgrund von Wartezeiten am Meldekopf des Lagers irgendwie gleichzeitig das Lagergelände gegen 19 Uhr. Wir bauten die Zelte auf, aßen noch schnell zu Abend, und kurz nach Mitternacht fielen alle in ihre Betten.

Am Samstag fand nach dem Frühstück die offizielle Eröffnung des Länderjugendlagers statt, zu der viele Gäste erschienen. Neben Offiziellen des THW, der THW-Jugend und anderer Organisationen auch Vertreter der Bundeswehr sowie aus der Politik.

Nach der offiziellen Eröffnung hatten die Teilnehmer die „Qual der Wahl“; es wurde ein breites Freizeitangebot im Kreis Ostholstein angeboten. Unsere Jugendgruppe hatte sich entscheiden, die Galileo Wissenswelt in Burg auf Fehmarn zu besuchen. In dieser Experimentierwelt gibt es eine riesige Sammlung von Experimenten zum Anfassen und Ausprobieren. Hier kann man über Phänomene staunen und sie erforschen. Von optischen Täuschungen zum Magnetismus und der Elektrizität, man kann Geräusche und Klänge erkunden und die Thermik entdecken. Zusätzlich gibt es einen großen Bereich mit Knobeleien, Rätseln sowie unlogischer Mathematik. Im Bereich Natur lernt man unter anderem viel über die Evolution des Menschen. Des Weiteren sind dort nachgemachte sowie originale Dinosaurierskelette.
Danach führten wir nach Heiligenhafen um die Stadt und den Hafen zu erkunden.

Am Sonntag fuhr unsere Jugendgruppe nach dem Frühstück zum Weißenhäuser Strand in das Subtropische Badeparadies. Das Subtropische Badeparadies bietet die größte Wasserspiellandschaft Deutschlands sowie mehrere Rutschen, darunter eine Reifenrutsche mit einer stolzen Länge von 214 Metern.
Auch das in der Nachbarschaft gelegene Dschungelland wurde besucht. Auf dem 6.000m² großen Gelände gibt es viele exotische Tiere wie beispielsweise Kaimane, Schildkröten und Zwergotter zu bestaunen. Darüber hinaus bietet diese Anlage auch ein interaktives Piratenkino und einen Hochseilklettergarten. Zum Schluss wurde noch der Strand erkundet.

Am Pfingstmontag wurden nach dem Frühstück die Zelte abgebaut und die Heimreise angetreten. Alle Jugendlichen waren zufrieden, etwas müde und erschöpft und schon jetzt voller Vorfreude auf das nächste Länderjugendlager.

Fotos

zurück

Lagerlogo.
Lagerlogo.

Vor der Galileo Wissenswelt.
Vor der Galileo Wissenswelt
.

Im Subtropischen Badeparadies.
Im Subtropischen Badeparadies.

Unser Zeltplatz auf einem Biwak-Platz des Truppenübungsplatzes Putlos.
Unser Zeltplatz auf einem Biwak-Platz des Truppenübungsplatzes Putlos
.